Der Vorteil von B2B Webseiten als Akquise- und Vertriebskanal

Die meisten Internetseiten oder Online Shops richten sich ganz klar an die Zielgruppe private Konsumenten. Doch auch im B2b Bereich können Webseiten einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil darstellen, sofern diese daraufhin auch konzipiert und optimiert sind.

Beim Aufbau der Unternehmenswebsite achten Unternehmen nach wie vor besonders auf die Imagedarstellung. Dass die Website jedoch auch auf den Vertrieb ausgerichtet sein sollte, wird häufig vernachlässigt. Dabei wären die Vorteile immens: Eine Vertriebsseite verfügt über optimierte Texte mit Keywords, die von der relevanten Zielgruppe – sprich von potentiellen Kunden – auch als Suchbegriff in den Suchmaschinen verwendet werden. Dies mit dem Ziel, um eine optimale Positionierung im Ranking der Suchergebnisse zu erreichen.

Ist die Seite gefunden und aufgerufen, folgt im nächsten Schritt die Anschlusskommunikation um auf eine Conversion abzuzielen. Dies kann dann ein Kaufabschluss, eine Terminbestätigung, Eine Probefahrt, Musterzusendungen oder die Teilnahme an einem Event sein. Gegenüber dem klassischen Vertrieb mittels Akquise und Kontaktaufnahme durch einem Vertriebsmitarbeiter ist die Website 24 Stunden am Tag im Vertriebsmodus. Schließlich machen sich der Einkäufer gerne selbst ein Bild von potentiellen Lieferanten und nutzt dafür meist auch die Recherche im übers Internet.

Wir haben die wichtigsten Vorteil in der Nutzung der eigenen Website als Vertriebskanal zusammengestellt:

#1 Nicht immer existiert ein Wettbewerb auf Keywords

Wie bereits erwähnt wird die Unternehmensseite mit den relevanten Keywords versehen, die einen Suchmaschinenvorteil bieten. Besonders spezielle Produkte, Fachgruppen oder auch Nischenthemen zeigen aufgrund mangelnden Wettbewerbes im Internet großes Potenzial. Dies liegt einerseits am Suchvolumen und andererseits am kaum vorhandenen Onlinemarketing vieler Websites von Unternehmen. Somit sind besonders spezifische Keywords äußerst effizient um Interessenten zu erreichen.

 

#2 Konkretes Suchinteresse potentieller Kunden

Bei fachlich spezifischen Keywords kann davon ausgegangen werden, dass Nutzer diese nicht während der eigenen Freizeit suchen, sondern ein konkretes Interesse besteht – sei es in einer anstehenden Kaufentscheidung oder in einem reinen Informationsbedürfnis begründet. An dieser Stelle ist die suchmaschinenoptimierte Website gefordert, damit diese über geeignete Landingpages von möglichst vielen der potentiellen Kunden angesteuert und aufgerufen wird.

 

#3 Einfache Internationalisierung

Möchte ein Hersteller zusätzliche Märkte und Länder erschließen, ist dies leicht durch die Internationalisierung der digitalen Präsenz möglich. Eine Website lässt sich in der Regel vergleichsweise einfach hinsichtlich Sprache und Gestaltung anpassen und erweitern. Zudem kann die Website im ersten Schritt auch nur als Proof of Concept dienen, um mögliche Marktchancen bereits in einer frühen Phase genauer zu evaluieren. Eine optimierte Website bzw. Onlineseite ist somit auch ein ideales Werkzeug zur erfolgreichen Eroberung neuer Absatzmärkte.

 

#4 Vertriebs-Unterstützung

Als ein besonders beliebtes eCommerce Anwendungsfeld erweist sich der digitale Direktvertrieb. Für viele Geschäftskunden ist es besonders praktisch verschiedene Produkte direkt über die Online-Plattform des Lieferanten nachbestellen zu können. So kann beispielsweise benötigtes Verbrauchsmaterial oder Ersatzteile zu vereinbarten Konditionen einfach nachbestellt werden. Auch der Download von Marketing-Material, wie etwa Kampagnenmotive, Produktbilder oder Informationstexte ist ein beliebtes Anwendungsfeld im B2b Online-Marketing. Zudem bieten weitere Services wie z.B. eine Dokumenten-Datenbank, FAQs sowie diverse Kontakt-formulare zur Kommunikation mit dem technischen Support.

Diese Online-Werkzeuge sparen zeitlicheRessourcen im persönlichen Kundenservice mit dem Ansprechpartner und ergänzen diesen noch mit zahlreichen Vorteilen rund um die Uhr.

 

#5 Zusätzlicher Kundenservice

Nicht nur Privat-, sondern auch Geschäftskunden schätzen einen einfachen Online-Service, der rund um die Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Dabei ist es egal ob es um Informationen, technische Dokumente, Schulungsunterlagen, oder Support bei Problemen geht. Zudem sollte eine sorgfältig gestaltete Website Informationen bereithalten, welche für recherchierende Journalisten geeignet sind. Diese bedienen sich gerne an bereitgestellten Unterlagen, wie etwa Presse- oder Markentexten, sowie Bildmaterial. Hier ist es an der Presseabteilung zu entscheiden, welche Information allgemein zugänglich gemacht werden und für welche Anliegen man sich an konkrete Ansprechpartner wenden muss. Platzieren Sie daher hier unbedingt gut sichtbar eine Kontaktmöglichkeit zur Presseabteilung.

 

#6 Vergleichsweise hohe Conversionrates

Während Privatpersonen nur ungerne persönliche Daten wie Adresse, oder Telefonnummer online herausgeben, geschieht dies im beruflichen Umfeld deutlich häufiger. Firmen-Kontaktdaten lassen sich online daher besonders leicht sammeln um sie für vertriebliche Zwecke zu verwenden.

 

#7 Analyse der Besucher

Um die eigene Website zu optimieren, ist es wichtig, die genauen Besucherdaten und -Zahlen  zu kennen. Dies wird durch eine Reihe an Softwaretools ermöglicht, welche die Anzahl der Seitenbesucher, Herkunft der Besucher oder auch die einzelnen Seitenzugriffe im Detail aufzeigt. So wird sichtbar, welche potentiellen Kunden sich für welche Themen, Produkte und Leistungen interessieren. Ein idealer Ausgangspunkt für eine effektive Weiterentwicklung und den Ausbau der Unternehmenswebsite.

 

 

Christian Wiederer, Inhaber der Marketing Agentur FIVE8, stellt fest: „Die Vorteile einer Optimierung der Website hin zu einem Vertriebskanal sind eindeutig. Oftmals arbeitet der Vertrieb ohne die Einbindung digitaler Kanäle bzw. wenn vorhanden, dann oftmals mit angezogener Handbremse. Das lässt sich leicht ändern!“

Die Online Marketing Agentur FIVE8 konzipiert und entwickelt Internetprojekte und Webseiten, welche sich auch an die Zielgruppe Geschäftskunden richten. Zudem gehört die Entwicklung passender Sales Funnels sowie das Aufsetzen des zugehörigen Onlinemarketings in Form von Suchmaschinenwerbung (SEA) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) zum Portfolio der Agentur aus der Region Rosenheim. Ebenso werden flankierende Kommunikationsthemen mit Services wie Dialog-Marketing, E-Mail Marketing sowie Social Media Marketing kompetent abgedeckt.

 

Möchten Sie mehr wissen ?
Kontaktieren Sie uns einfach.

Fragen?

Kontakt

N
Kostenfreie Erstberatung nutzen
N
Unverbindliches Angebot anfordern
N
Ihr Partner für Umsatzwachstum
N
Nachhaltig mehr Bekanntheit erzielen
N
Professionelle Agentur-Betreuung