5 Minuten Lesezeit

Förderung unternehmerischen Know-Hows durch BAFA

  

Was ist die BAFA eigentlich?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, ist eine Bundesoberbehörde. Sie übernimmt wichtige administrative Tätigkeiten in den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Wirtschaftsprüferaufsicht für den Bund. Ein Schwerpunkt dabei ist die Förderung von Programmen für kleine und mittlere Unternehmen, um diese zu stärken und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Für Unternehmen, die bereits gegründet sind, fördert das BAFA mit seinem Programm „Förderung unternehmerischen Know-Hows“ Beratungsleistungen mit bis zu 90% Zuschuss. Diese Maßnahme wird aus dem Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

 

Was fördert die BAFA?

Das Programm zur „Förderung unternehmerischen Know-Hows“ bezuschusst Beratungsleistungen, die Unternehmen helfen, erstmals oder wieder wettbewerbsfähig zu werden. Dabei werden Beratungen zu allen organisatorischen, finanziellen, wirtschaftlichen und personellen Themen gefördert. Besonders Coachings im Bereich Marketing sind für Unternehmen von großem Nutzen.

BAFA Förderung Corona Coaching Marketingberatung Rosenheim

guten Viele Jungunternehmer oder Unternehmen in Schwierigkeiten haben Probleme bei den Themen Positionierung, Entwicklung einer Marketingstrategie, Definition der Marketingziele, Konzeption der Marketingmaßnahmen, Mediaplanung und Budgetplanung sowie die Planung für eine effiziente operative Umsetzung.

Im Detail können sich Unternehmer und Unternehmen beispielsweise die Beratungen fördern lassen, die ihnen in zielgerichteten Themen wie Website und eCommerce, Social Media Marketing, E-Mail Marketing, Dialog Marketing, Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder Online Werbung helfen. Das alles sind Themen, die immer zunehmend mehr an Bedeutung gewinnen und Ihrem Unternehmen zu mehr Sichtbarkeit und Reichweite verhelfen. Letztendlich bedeutet dies die Skalierung von Absatz und Umsatz.

 

Wer kann die BAFA Förderung beantragen?

Um die Förderung in Anspruch zu nehmen, muss das Unternehmen klein oder mittelständisch, rechtlich selbstständig und im Bereich der gewerblichen Wirtschaft oder freien Berufe tätig sein und ihren Sitz oder eine Zweigniederlassung in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es muss außerdem weniger als 250 Personen beschäftigen und darf einen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von 43 Millionen Euro nicht überschreiten. Bei diesen Unternehmen muss es sich außerdem um neu gegründete, also innerhalb der ersten zwei Jahre am Markt befindliche Unternehmen, ab dem dritten Jahr nach Gründung oder um ein Unternehmen in Schwierigkeiten handeln.

 

Wie läuft die BAFA Förderung ab?

Betroffene Unternehmen müssen sich einen Berater suchen, der für die BAFA-Förderung zertifiziert ist. Der erste Schritt ist ein kurzes, meist telefonisches Beratungsgespräch bei der regional zuständigen IHK. Danach wird der Zuschuss online auf der Webseite des BAFA beantragt. Es ist wichtig, dass dieser Antrag vor Beginn der Beratungsleistung gestellt wird, da rückwirkend nicht gefördert wird. Unternehmer müssen nun auf eine Inaussichtstellung der Förderung warten, die meist in der Regel kurze Zeit nach dem Antrag per Post eingeht. Erst dann darf der Beratervertrag abgeschlossen werden und mit dem Coaching begonnen werden.

Der zertifizierte Berater schreibt nach erfolgter Beratung einen detaillierten Bericht. Um den Antrag abzuschließen, müssen dann noch einige Unterlagen beim BAFA vorgelegt werden. Das wäre zum einen ein unterschriebener Verwendungsnachweisformular, Formulare wie die „DE-minimis-Erklärung“ sowie die „EU-KMU-Erklärung“. Alle diese Formulare sind online erhältlich bzw. werden diese durch den Berater zur Verfügung gestellt. Zum anderen wird das Bestätigungsschreiben über das Gespräch mit der IHK samt Beratungsbericht des Coaches, Kopie der Beraterrechnung und ein Zahlungsnachweis z.B. per Kontoauszug gefordert. Im Anschluss erhält das Unternehmen einen Zuschuss von bis zu 90% auf die Kosten der durchgeführten Beratertätigkeit.

 

Wie hoch ist die BAFA Förderung?

Die Förderhöhe wird durch verschiedenste Faktoren beeinflusst. Einen Überblick über die zu erwartende Förderung gibt diese Tabelle:

 

BAFA Förderung Rosenheim Coaching Marketingberatung

Fazit

Durch die Förderung von Beratungsleistungen können Sie nun für Ihr Unternehmen wertvolle Coachings wahrnehmen, ohne diese komplett selbst zahlen zu müssen. Je nachdem, in welcher Phase und Region sich das Unternehmen befindet, werden bis zu 90% der Gesamtkosten erstattet. Positiver Nebeneffekt ist, dass sich Unternehmer im Rahmen des Coachings und der Beratung wertvolles Knowhow aneignen, welches sich oftmals auch gut auf andere Geschäftsbereiche übertragen lässt.

FIVE8 ist übrigens für die Bezuschussung zertifiziert und führt sowohl Einzelcoachings als auch Beratungen zu Themen wie Markterschliessung, Marketingstrategie, digitale Neuausrichtung zur  Neukunden-Gewinnung und Bestandskundenbindung durch.

Noch Fragen zur BAFA-Förderung?
Kontaktieren Sie uns einfach, 
wir beraten und unterstützen vor und während der Antragstellung.

Kontakt zu uns ...

Kontakt

N
Kostenfreie Erstberatung nutzen
N
Unverbindliches Angebot anfordern
N
Ihr Partner für Umsatzwachstum
N
Nachhaltig mehr Bekanntheit erzielen
N
Professionelle Agentur-Betreuung