Warning: mysqli_real_connect(): Headers and client library minor version mismatch. Headers:50554 Library:50645 in /mnt/web113/d3/28/51103128/htdocs/five8/wp-includes/wp-db.php on line 1626 Die fünf wichtigsten Aspekte im digitalen Zahlungsverkehr ☀️ FIVE8 erklärt
7 Minuten Lesezeit

E-Commerce und der digitale Zahlungsverkehr

Um als Händler wirklich erfolgreich zu sein, muss man seine Kunden immer im Blick haben. Was wollen meine Kunden, wonach suchen sie, wie kann man den Kunden das Einkaufen noch einfacher, bequemer und angenehmer machen? Das sind zentrale Fragen, die sich ein Verkäufer immer wieder stellen sollte. Ein Schritt, die Bedürfnisse der Kunden ernst zu nehmen und zu befriedigen, ist eine schnelle und sichere Abwicklung der Bezahlung. Vor allem im E-Commerce wird dies immer wichtiger.

Digitale Bezahlmethoden gehören im Online-Geschäft zum Standard. Umso wichtiger, wenn man die Vorteile, auf die Kunden Wert legen, kennt. Eine Umfrage unter Amazon Pay Kunden zeigt die wichtigsten Ansprüche, die Kunden an den digitalen Zahlungsverkehr stellen, auf. Das richtige Angebot an verschiedenen Zahlungsvarianten und Anbietern spielt im Online Marketing somit eine essentielle Rolle.

E-Commerce Internetagentur für Shopware Online Shop Programmierung, Internetshop Erstellung sowie Webshop Relaunch mit den Anbietern für Zahlungsverkehr wie PayPal, Klarna, Mollie oder auch Amazon Pay für die Region Rosenheim, Raubling und Prien

Kunden wollen im E-Commerce Sicherheit

Kunden wünschen sich Sicherheit, vor allem beim Bezahlen. Mit Amazon Pay kann dies den Shop-Kunden garantiert werden. Der digitale Bezahldienst trifft Vorkehrungen zum Schutz der Konten der Kunden, von denen sie natürlich ebenfalls profitieren, wenn Sie Amazon Pay anbieten. Kunden melden sich für den Bezahlvorgang über eine sichere Serververbindung an. Die Gefahr des Diebstahls von persönlichen Daten wird so minimiert. Darüber hinaus bietet Amazon Pay den Kunden die Möglichkeit einer Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA). Ein Sicherheitscode, der an das Mobiltelefon verschickt wird, bedeutet eine zweite Sicherheitsebene, ein Netz, welches gespannt wird, um die Kundendaten bestmöglich zu schützen.

Händler müssen sich überhaupt keine Gedanken machen, denn die persönlichen Daten der Kunden bleiben bei Amazon. Lediglich die E-Mail-Adresse, den Namen und die Lieferadresse werden übermittelt, damit der Kunde die bestellte Ware auch bekommt. Jegliche sensible Daten, wie die hinterlegten Zahlungsoptionen oder Kreditkartennummern, verbleiben bei Amazon. So müssen keine besonderen Vorkehrungen für einen sicheren digitalen Zahlungsverkehr getroffen werden.

 

Ohne Vertrauen geht nichts

Wenn Kunden online shoppen und digitale Bezahlmöglichkeiten nutzen, müssen sie Vertrauen zu dem Online-Shop haben. Dieses kann durch Siegel wie von Trusted Shops, dem Händlerbund und ähnlichem – durch die eigene Reputation – zum durch positive Kundenbewertungen selbst aufgebaut werden. Sie können aber auch das Vertrauen, welches Amazon bei Millionen Kunden weltweit genießt, einfach für sich nutzen. Mit der Bezahlmethode Amazon Pay im Online-Shop überträgt sich dieses Vertrauen automatisch auf das betreibende Unternehmen. Amazon Pay führte im Jahr 2018 eine Befragung durch, bei der 83 Prozent der Kunden von Amazon Pay 9 oder 10 Punkte in puncto Markenvertrauen vergaben. Dieses Potential sollten nicht ungenutzt bleiben. Die Integration von Amazon Pay und somit die Vertrauensübergabe ist in allen gängigen Shop-Systemen wie Shopware, Gambio, Magento,  JTL, WooCommerce, aber auch in E-Commerce Plattformen wie ein plentymarkets oder Shopify Mietshop problemlos möglich.

 

Kaufgarantien sind im E-Commerce wichtig

Käufer lieben Garantien. Egal, ob Widerrufsrecht, die kostenlose Rücksendung von defekter oder falscher Ware oder die Vermeidung von unrechtmäßigen Abbuchungen und Einzügen von Kreditkarte und Konto – mit der Amazon A bis Z-Garantie reduzieren sich alle Risiken beim Online-Shopping. Diese umfassende Garantie für die Käufer wirkt automatisch, sobald diese über Amazon Pay den Einkauf tätigen. Ist eine Lösung auf dem direkten Wege mit dem Verkäufer nicht möglich, haben Kunden mit der A bis Z-Garantie den vollen Schutz. Stornierungen von bereits autorisierten Zahlungen oder die vollständige Rückerstattung – beim Einkauf mit dem Amazon-Kundenkonto ist all dies garantiert.

 

Kunden legen Wert auf Komfort

Online zu bezahlen bedeutet Komfort. Komfort ist einer der wichtigsten Ansprüche, die Kunden beim Online-Einkauf vom Stöbern bis hin zum Bezahlen haben. Besonders hoher Komfort entsteht, wenn in einem Internet-Shop mit vertrauten Login-Daten eingekauft und bezahlt werden kann. Genau das bietet Anbieter Amazon Pay. Kunden müssen sich nicht mehr separat im Webshop registrieren und all ihre Daten hinterlegen, um die Ware letztendlich auch zu erhalten. Das Anmelden mit dem Benutzernamen und Passwort des Amazon-Kontos genügt. Wird den Kunden diese Möglichkeit geboten, die Rate der Warenkorbabbrecher um ein Vielfaches gesenkt werden. Denn genau das wiederholte Registrieren und Angeben persönlicher Daten ist eine der größten Hürden beim Bestellen im Internet.

 

Anreize und Prämien beleben das Geschäft

Menschen sammeln für ihr Leben gern. Nicht nur Nippes, Flugzeugmodelle oder Bücher, sondern auch das Sammeln von Treuepunkten, um damit wertvolle Prämien zu bekommen, wird immer attraktiver. Kunden, die mit ihrem Amazon-Konto über Amazon Pay im Webshop einkaufen, müssen auf diese Prämien und Punkte, die sie zum Beispiel über bei Amazon hinterlegte Kreditkarten verdienen, nicht verzichten. Das ist ein kleiner, aber nicht zu verachtender Vorteil, der sich den Kunden im Rahmen der Bezahlung mittels Amazon Pay bietet. Zusammen mit Sicherheit, Komfort, Vertrauen und den Kaufgarantien ergibt sich ein attraktives Gesamtpaket für Käufer, von dem drei Seiten profitieren: Amazon, Sie als Händler und natürlich die, welche am wichtigsten sind: die Kunden.

Fazit

Im E-Commerce spielt der digitale Zahlungsverkehr eine immer wichtiger Rolle. Einfaches Handling, Datenschutz und eine sicher Zahlung sind heute wichtige Aspekte für Kunden, die im Internet auf Shopping-Tour gehen. Optimaler Weise ist bereits mit vier bis fünf Klicks die Bestellung inklusive dem Zahlungsvorgang abgeschlossen. Bereits in der Planungsphase für eine Webshop-Einrichtung oder einen Online-Shop Relaunch sollte die verantwortliche Internetagentur die relevanten Zahlungsanbieter gemeinsam mit dem Shopbetreiber definieren und für die Implementierung festlegen. Bereits nach wenigen Wochen Shopbetrieb lässt sich recht schnell evaluieren, welcher Zahlungsanbieter die Nase vorn hat. „Neben PayPal oder auch Klarna spielt der globale Anbieter Amazon Pay auch eine sehr wichtige Rolle, wenn es um die Conversion-Steigerung geht.

Mit rund 44 Millionen regelmäßigen Kunden dominiert Amazon in Deutschland den Online-Handel. Dies zeigt ganz deutlich, welches enorme Potential der Anbieter Shopbetreibern bietet. Unternehmen wie der Möbelversandhändler XXXL-Lutz, Musikhaus Thomann, SportScheck oder auch Karstadt bieten bereits die Zahlung per Amazon an.“, erklärt Christian Wiederer im Rahmen einer Expertenrunde in München zum Thema E-Commerce Entwicklung.

 

Möchten Sie mehr wissen ?
Kontaktieren Sie uns einfach.

Kontakt zu uns ...

Kontakt

N
Kostenfreie Erstberatung nutzen
N
Unverbindliches Angebot anfordern
N
Ihr Partner für Umsatzwachstum
N
Nachhaltig mehr Bekanntheit erzielen
N
Professionelle Agentur-Betreuung