Corporate Design: Typographie und Farben

Selbstverständlich und relativ einfach umzusetzen ist, dass ein Online Shop im Corporate Design gestaltet ist. Das heißt Schrift und Farben sollten den Marken- oder Unternehmensvorgaben entsprechend wie bei Drucksachen und am Point of Sale gehalten sein. Auch wenn sich kleine Abweichungen nicht immer vermeiden lassen, sollte eine Wiedererkennbarkeit gewährleistet sein, um das Branding zu stärken und eine vertrauensvolle Kundenbeziehung aufzubauen. Die entsprechenden Techniken gehören zum Handwerkszeug jeden Webdesigners.

 

Usability: Responsive Design, Barrierefreiheit und mehr

Auch die Tatsache, dass ein Shop auch mit Smartphone und Tablet bedienbar sein sollte, gehört inzwischen zu den Grundweisheiten und ist auf Basis der Layout-Vorlagen der Shop-Systeme wie WooCommerce, Shopware oder XT-Commerce realisierbar.

Heute ist Standrad, das der Online Shop auch mit Smartphone und Tablet ganz einfach bedienbar egal ob Shop-System WooCommerce, Shopware, Magento, JTL, commerce:SEO oder XT-Commerce.
Komplexer ist schon, dass Thema Barrierefreiheit. Gemeint ist, damit die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit  für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Hier gibt es zwar Vorgaben wie Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0, die aber je nach Zielgruppe unterschiedlich interpretiert werden müssen. Schließlich gibt es die unterschiedlichsten Grade und Ausprägungen an Behinderungen. Blinde lassen sich die Texte per Screenreader vorlesen, während Personen, die nur unter einer stärkeren Sehschwäche leiden, auf ein gut lesbares Schriftbild in angenehmer Größe und kontrastreichen Farben Wert legen.

Das Konzept der leichten Sprache bedeutet, dass wir zumindest auf Fremdwörter und Schachtelsätze besser verzichten sollten. Zur Benutzerfreundlichkeit gehört auch, dass wichtige Elemente wie Impressum, Warenkorb und Suchfunktion schnell auffindbar sind. Eine übersichtliche Navigation und sinnvolle Filtermöglichkeiten tragen ebenfalls dazu bei. Usability gilt mittlerweile als einer der wichtigsten Rankingfaktoren für Suchmaschinen. Webdesign, das sich hierauf fokussiert, wird als UX-Design bezeichnet.

 

Testen ist wichtig!

In puncto Usability des Shop Design helfen theoretische Ausführungen nur bedingt. Wichtig ist, Änderungen auf unterschiedlichen Geräten und Browsern zu testen. A/B-Test können helfen verschiedene Designs direkt miteinander zu vergleichen. Zu beachten ist allerdings, dass die Analysen nur aussagekräftig sind, wenn bereits ein gewisses Besucheraufkommen zu verzeichnen ist. Für gänzlich neue Online Shops funktioniert dieses Verfahren nicht. Grundsätzlich werden dabei Parameter wie Verweildauer und Bounce-Rate abgeglichen. Signifikante Abweichungen deuten darauf hin, dass eine Variante deutlich besser oder schlechter ist. Die Zahlenmüssen aber von Experten analysiert werden, da es keine fertigen Aussagen à la „Variante B ist zu dunkel!“ gibt.

 

Shop Design in der Praxis

Ein Webshop ist keineswegs für die Ewigkeit gebaut, sondern so flexibel sein, dass schnell auf neue Anforderungen reagiert werden kann. Das können neue gesetzliche Rahmenbedingungen sein – man denke nur an das lästige Cookie-Banner – oder Vorgaben aus der Marketing-Abteilung. Moderne Online Shop-Systeme sind so flexibel, dass sich derartige Anpassungen schnell vornehmen lassen. In den Details unterscheiden sich die Systeme aber deutlich in ihren Funktionalitäten, so dass es wichtig ist hier im Vorfeld die richtige Entscheidung zu treffen. In der Regel haben Programmierer ihr bevorzugtes Shop-System, das sie für ihre Arbeiten einsetzen. Insofern ist es auch wichtig, sich übergreifend über die Möglichkeiten zu informieren.

 

Fazit

Beim Shop Design müssen Marketing-Fachleute, Designer und Programmierer Hand in Hand arbeiten, um schnell auf die Anforderungen des Marktes reagieren zu können. Datei sollte der Fokus auf der Usability mit umfangreichen Tests liegen. Im Vorfeld aber ist die Auswahl eines geeigneten Shops-Systems entscheidend.

 

Möchten Sie mehr wissen ?
Kontaktieren Sie uns einfach.

Fragen?

Kontakt

N
Kostenfreie Erstberatung nutzen
N
Unverbindliches Angebot anfordern
N
Ihr Partner für Umsatzwachstum
N
Nachhaltig mehr Bekanntheit erzielen
N
Professionelle Agentur-Betreuung