Sieben Tipps für mehr Erfolg im E-Commerce

Strategie und Planung spielen eine grundlegende Rolle im Geschäft, nicht zuletzt online, und noch mehr in einer komplexen Welt, die jetzt über mehrere Vertriebskanäle und Geräte hinweg funktioniert. Der Erfolg einer Strategie im E-Commerce sollte sich an den erzielten Umsätzen und letztendlich erzielten Gewinnen messen. Das Wichtigste ist, eine Strategie zu haben und diese zu definieren, indem Sie fortlaufende Vorgaben und Ziele festlegen und an Ihrem Plan messen. Zahlen und Metriken sollten eine Schlüsselrolle bei der Definition Ihres Erfolgs spielen. Diese sollten regelmäßig gemessen und überprüft werden, und auf der Grundlage der Ergebnisse sollten Maßnahmen ergriffen werden. Fast alle erfolgreichen Online-Unternehmen, die Jahr für Jahr ein zusammengesetztes Wachstum erlebt haben, weisen gemeinsame Überzeugungen, Eigenschaften und Ambitionen auf.

1. Klar definierte Vision & Ziele

Unternehmer sollten genau wissen, was, wann und wo sie erreichen wollen. Ein laserähnlicher Fokus hilft dabei, eine unerschütterliche Überzeugung und Hingabe für den Aufbau eines erfolgreichen Online-Geschäfts zu entwickeln. Solche Ziele können sein:
„Ich möchte im ersten Jahr auf den Raum um die Städte Rosenheim und München fokussieren, ich möchte 5 Marken zu verschiedenen Zeiten des Jahres pushen“, „Ich werde den Markteintritt im Nahbarland Österreich prüfen und gegebenenfalls umsetzen, um einen im kommenden Jahr dort einen Umsatz von 50.000 € erzielen“. Regelmäßige Wettbewerber- und SWOT-Analysen (Strengths, Weaknesses, Opportunities, and Threats) helfen, den Status quo einzuschätzen und nach den Ergebnissen zu handeln. Optimismus ist zwar grundsätzlich gut, sollte aber ein solides Fundament haben und nicht allein auf dem Prinzip Hoffnung basieren.

 

E-Commerce und Onlineshop Strategie und Planung. Für eine erfolgreiche Planung und Webshop Erstellung durch eine Agentur für Unternehmen in der Region Rosenheim und München.

2. Richtig investieren

Erfolgreiche E-Commerce-Unternehmen investieren Geld in Aktivitäten, die Wachstum generieren oder effizienter machen, idealerweise beides gleichzeitig. Gewinner zahlen für die beste Software, die beste Technologie, das beste Marketing, die besten Menschen und die beste Beratung, wenn es um Strategie, Taktik und das Wachstum des Unternehmens geht. Es ist entscheidend, zu akzeptieren, dass Kundengewinnung eine Investition ist, und es sich lohnt, sich in den ersten Jahren darauf zu konzentrieren. In Bezug auf die Rentabilität sollten wiederkehrende Kunden das Hauptaugenmerk sein.

 

3. Performance messen

Ständig messen. Seien Sie sich Ihrer Website- und Kundenanalysen bewusst und verstehen Sie sie. Wissen Sie, welche Metriken wichtig sind, und konzentrieren Sie sich weiterhin darauf, alle Zahlen zu verstehen und zu verbessern. Anzahl der Besucher, Konversionsrate, durchschnittlicher Bestellwert, Absprungraten, wiederkehrende Kunden, Gesamtkosten pro Akquisition. Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat und jedes Jahr gibt es Feedback, das an Zielvorgaben gemessen wird und hilft, das Unternehmen zu verbessern.

 

4. Liquidität & Kosten im Blick behalten

Oberstes kurzfristiges Ziel ist es, die Liquidität des Unternehmens zu sichern. Daher ist es wichtig, die Ein- und Ausgaben regelmäßig zu überwachen, um Schieflagen rechtzeitig zu erkennen. Für die kommenden Monate sollte als Frühwarnsystem eine Liquiditätsplanung vorliegen, in der die erwarteten Einnahmen und Ausgaben eingetragen sind und fortlaufend überwacht werden.

Die Kosten verteilen sich auf vier Hauptbereiche: Technologie (E-Commerce-Plattform, Website, Bestandskontrolle, Lagersysteme, Finanzsysteme), Produkte (Kauf und Produktion von Produkten, Versand und Verpackung), Marketing (Online- und Offline-Werbung sowie Agenturgebühren) und Business (Mitarbeiter, Büro-/Lagermiete, Betriebskosten und Zahlungsabwicklung). Einige Kosten sind fix, andere sind variabel. Die Kosten je Neukunde sind eine Kennzahl, mit der sich einzelne Marketingaktivitäten einzeln oder die gesamten Werbeausgaben im Vergleich zum Umsatz insgesamt analysieren lassen. Die Kosten werden durch den Umsatz geteilt (eine Ausgabe von 10 € für einen Umsatz von 100 € würde bedeuten, dass je Neukunden 10 Prozent des Umsatzes zu veranschlagen sind).

 

5. Teamplayer sind gefragt!

Erfolgreiche Online-Unternehmer sind Teamplayer. Niemand kann ein Experte für alles sein, und es ist unerlässlich, zuverlässige Berater, Schulungsanbieter und Servicepartner zu haben. E-Commerce wird im Laufe der Zeit nicht einfacher. Gewinner zahlen für die beste Beratung, wenn es um Strategie, Taktik und das Wachstum des Unternehmens geht. Es gibt geschäftskritische Funktionen, die Aufmerksamkeit und eigenes Personal erfordern. Diese Anforderung wird mit dem Umsatzwachstum exponentiell wachsen.

 

6. Kontinuierliche Verbesserungen für mehr Kundennutzen!

Verbesserungen sollten Besuchern und Kunden zugutekommen und für mehr Traffic, Umsatz und Gewinn sorgen. Ein elegantes Design mag für das Auge befriedigend sein und ist wichtig, aber kontinuierliche Website-Verbesserungen, die das Endergebnis verbessern, sind entscheidend. Als E-Commerce-Unternehmer sollte man technisch auf dem Laufenden bleiben, die wichtigsten Newsletter der Branche abonnieren, aber auch die der Wettbewerber, um zu beobachten, was sich rund um deren Webseiten tut.

 

7. Fairness gegenüber Kunden und Lieferanten

Der Aufbau eines bewunderten und respektierten Unternehmens lässt sich durch Wiederholungskäufe und Empfehlungen verdienen. Mit großartigem Kundenservice und Fairness in allen Geschäftsbeziehungen können langfristige Beziehungen sowohl zu Kunden als auch zu Lieferanten gedeihen. Es kann lange dauern, bis Kunden kommen, aber sie können durch schlechten Kundenservice im Handumdrehen verloren gehen.

 

Fazit

Es gibt auch im Internet kein leicht verdientes Geld, aber unendlich viele Unternehmen, die mit wenig oder gar keiner Arbeit richtig reich werden wollen. Erfolgreiche Online-Unternehmer wissen, dass das Internet ein Business wie jedes andere ist. Neben der richtigen Strategie für Produkte, Markteinführung und Marketing spielen zahlreiche weitere Faktoren, die für den Online-Erfolg wichtig sind. Auch die richtige Auswahl der geeigneten Infrastruktur wie eine Onlineshop Software, Warenwirtschaft sowie weitere Software-Lösungen werden oft unterschätzt und in der Planung nicht richtig berücksichtigt.

Für eine gezielte Shop- und Produkt-Bewerbung die für einen skalierenden Absatz sorgt, sollte gerade zum Start auf eine erfahrene Online Marketing Agentur gesetzt werden. Gleichermaßen verhält sich dies in der technischen Realisierung bzw. der Onlineshop Erstellung. Eine Online Shop Agentur kann bereits in der Planungsphase die richtigen Weichen stellen, damit die technische Seite der E-Commece Lösung auf einer soliden Basis startet, Zudem unterstütz die Agentur ebenso in der visuellen Präsentation in Form eines modernen Webdesign für den Onlineshop oder im Content-Marketing in der Erstellung professioneller Onlineshop Texte wie Produktbeschreibungen, Kategoriebeschreibungen oder Webshop SEO-Texte.

Es erfordert Konzentration, harte Arbeit, ständige Verbesserung und nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, wird sich der Erfolg einstellen.

 

 

Möchten Sie mehr wissen ?
Kontaktieren Sie uns einfach.